Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nahtmaterial: Unterschied zwischen den Versionen

('''Einteilung''')
('''Einteilung''')
Zeile 19: Zeile 19:
 
Die Einteilung erfolgt in in nicht-resorbierbar/resorbierbar, monofilmanet/polyfilament/pseudopolyfilament, synthetisch/natürlich.
 
Die Einteilung erfolgt in in nicht-resorbierbar/resorbierbar, monofilmanet/polyfilament/pseudopolyfilament, synthetisch/natürlich.
  
'''Resorbierbare''':
+
 
 +
=== '''Resorbierbare''' ===
  
 
** Monofilamente: Polydioxanon, Polyglykonat, Poliglrcarpone
 
** Monofilamente: Polydioxanon, Polyglykonat, Poliglrcarpone
 
** Polyfilamente:Chrom-Catgut, Polygalactin, Polyglykolsäure
 
** Polyfilamente:Chrom-Catgut, Polygalactin, Polyglykolsäure
  
'''Nicht-resorbierbare''':
+
 
 +
=== '''Nicht-resorbierbare''' ===
 +
  
 
Behalten Zugfestigkeit für ca. 60 Tage, spezielle Indikationen im Abdomen und Thorax eingesetzt
 
Behalten Zugfestigkeit für ca. 60 Tage, spezielle Indikationen im Abdomen und Thorax eingesetzt

Version vom 9. Dezember 2011, 00:06 Uhr

Synonym: Faden

Nahtmaterial wird im allgemeinen auch als Faden bezeichnet und dient dem Verschluss von Wunden sowohl als Folge von Unfällen oder auch bei chirugischen Eingriffen

1 Eigenschaften

  • Abstimmung auf den Ort, den Gewebetyp
  • Oberflächenbeschaffenheit: Beschichtung oder nicht, Gleitwirkung wird dadurch beeinflußt, Je geringer der Widerstand, umso geringer das Gewebetrauma beim Gleiten
    • RAUE = Träger, größere Schäden, Saugeffekt
    • GLATTE =Spannung mehr, besser Apposition der Wundränder, deutlich geringere Knotensicherheit
  • Kapillarität: Möglichkeit, Bakterien und Flüssigkeit ins Nahtmaterial gelangen, je filamentöser, desto potentieller dafür, nicht für infizierte oder kontaminierte Wunden
  • Zugfestigkeit: Krafteinwirkung ohne Zerreißen, abschätzen wichtig, je filamentöser, umso größer Knotensicherheit: Haltsicherheit eines Fadens, in Prozent der Zugfestigkeit angegeben

2 Einteilung

Die Einteilung erfolgt in in nicht-resorbierbar/resorbierbar, monofilmanet/polyfilament/pseudopolyfilament, synthetisch/natürlich.


2.1 Resorbierbare

    • Monofilamente: Polydioxanon, Polyglykonat, Poliglrcarpone
    • Polyfilamente:Chrom-Catgut, Polygalactin, Polyglykolsäure


2.2 Nicht-resorbierbare

Behalten Zugfestigkeit für ca. 60 Tage, spezielle Indikationen im Abdomen und Thorax eingesetzt

    • Monofilamente:geringe Dochtwirkung, Draht, Polyamid-Nylon, Polypropylen(Beste Varinte von allen, gute Knotenfestigkeit, Spannung erhalten)
    • Polyfilamente: Stahl, Seide, Baumwolle, Polyamid-Nylon, Caprolactam, Polyester

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Dezember 2011 um 00:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.6 ø)

38.563 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: