Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nahtmaterial: Unterschied zwischen den Versionen

('''Einteilung''')
('''Einteilung''')
Zeile 19: Zeile 19:
 
Die Einteilung erfolgt in in nicht-resorbierbar/resorbierbar, monofilmanet/polyfilament/pseudopolyfilament, synthetisch/natürlich.
 
Die Einteilung erfolgt in in nicht-resorbierbar/resorbierbar, monofilmanet/polyfilament/pseudopolyfilament, synthetisch/natürlich.
  
 
+
=== '''Resorbierbare''' ===:
===Resorbierbare===:
+
  
 
** Monofilamente: Polydioxanon, Polyglykonat, Poliglrcarpone
 
** Monofilamente: Polydioxanon, Polyglykonat, Poliglrcarpone
 
** Polyfilamente:Chrom-Catgut, Polygalactin, Polyglykolsäure
 
** Polyfilamente:Chrom-Catgut, Polygalactin, Polyglykolsäure
  
==='''Nicht-resorbierbare'''===: Behalten Zugfestigkeit für ca. 60 Tage, spezielle Indikationen im Abdomen und Thorax eingesetzt
+
=== '''Nicht-resorbierbare''' ===: Behalten Zugfestigkeit für ca. 60 Tage, spezielle Indikationen im Abdomen und Thorax eingesetzt
  
 
** Monofilamente:geringe Dochtwirkung,  Draht, Polyamid-Nylon, Polypropylen(Beste Varinte von allen, gute Knotenfestigkeit, Spannung erhalten)
 
** Monofilamente:geringe Dochtwirkung,  Draht, Polyamid-Nylon, Polypropylen(Beste Varinte von allen, gute Knotenfestigkeit, Spannung erhalten)
  
 
** Polyfilamente: Stahl, Seide, Baumwolle, Polyamid-Nylon, Caprolactam, Polyester
 
** Polyfilamente: Stahl, Seide, Baumwolle, Polyamid-Nylon, Caprolactam, Polyester

Version vom 9. Dezember 2011, 00:03 Uhr

Synonym: Faden

Nahtmaterial wird im allgemeinen auch als Faden bezeichnet und dient dem Verschluss von Wunden sowohl als Folge von Unfällen oder auch bei chirugischen Eingriffen

1 Eigenschaften

  • Abstimmung auf den Ort, den Gewebetyp
  • Oberflächenbeschaffenheit: Beschichtung oder nicht, Gleitwirkung wird dadurch beeinflußt, Je geringer der Widerstand, umso geringer das Gewebetrauma beim Gleiten
    • RAUE = Träger, größere Schäden, Saugeffekt
    • GLATTE =Spannung mehr, besser Apposition der Wundränder, deutlich geringere Knotensicherheit
  • Kapillarität: Möglichkeit, Bakterien und Flüssigkeit ins Nahtmaterial gelangen, je filamentöser, desto potentieller dafür, nicht für infizierte oder kontaminierte Wunden
  • Zugfestigkeit: Krafteinwirkung ohne Zerreißen, abschätzen wichtig, je filamentöser, umso größer Knotensicherheit: Haltsicherheit eines Fadens, in Prozent der Zugfestigkeit angegeben

2 Einteilung

Die Einteilung erfolgt in in nicht-resorbierbar/resorbierbar, monofilmanet/polyfilament/pseudopolyfilament, synthetisch/natürlich.

=== Resorbierbare ===:

    • Monofilamente: Polydioxanon, Polyglykonat, Poliglrcarpone
    • Polyfilamente:Chrom-Catgut, Polygalactin, Polyglykolsäure

=== Nicht-resorbierbare ===: Behalten Zugfestigkeit für ca. 60 Tage, spezielle Indikationen im Abdomen und Thorax eingesetzt

    • Monofilamente:geringe Dochtwirkung, Draht, Polyamid-Nylon, Polypropylen(Beste Varinte von allen, gute Knotenfestigkeit, Spannung erhalten)
    • Polyfilamente: Stahl, Seide, Baumwolle, Polyamid-Nylon, Caprolactam, Polyester

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Dezember 2011 um 00:03 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.6 ø)

39.157 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: