Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus vocalis

Version vom 20. April 2014, 19:07 Uhr von Jonny Labrada (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Internus (klinischer Sprachgebrauch)
Englisch: vocal muscle

1 Definition

Der Musculus thyroarytaenoideus unterteilt sich in einen äußeren Anteil (Musculus thyroarytaenoideus lateralis oder Pars externus) und einen inneren/medialen Anteil, welchen man als "Musculus vocalis" bezeichnet.

Der Musculus vocalis ist ein zu der inneren Kehlkopfmuskulatur gehöriger Muskel.

2 Verlauf

Von der Rückfläche der Cartilago thyroidea entspringend, setzt der Musculus vocalis an der Spitze des Processus vocalis der Cartilago arytaenoidea (Stellknorpel) an. Der Musculus Vocalis weist eine faserartige Verflechtung aus Muskelfasern der Mm. aryvocalis und thyreovalis auf.

3 Innervation

Die Innervation erfolgt durch den Nervus laryngeus inferior aus dem Nervus laryngeus recurrens. Neueste Untersuchungen ergaben, dass der [Musculus thyroarytaenoideus]] ebenfalls vom Nervus laryngeus superior versorgt sein kann und Verbindung zwischen beiden laryngealen Nerven möglich ist.

4 Funktion

Als Teil des Sphinktersystems des Kehlkopfes dient seine Kontraktion vorrangig dem Verschluss der oberen Atemwege während des Schluckens und sekundär der Stimmproduktion.

Dem Musculus vocalis obliegt die Aufrechterhaltung der Stimmfaltenspannung. Die zopfartige Verflechtung erlaubt feindifferenzierte Tonus-Abstufungen. Dadurch wird die Schwingungsfähigkeit der Stimmbänder entscheidend bestimmt.

Er mobilisiert die schwingungsfähige Masse während Zu- und Abnahme der Lautstärke, beteiligt sich an der Aufrechterhaltung der medialen Kompression und ist direkter Antagonist des stimmlippendehnenden Musculus cricothyroideus. Je stärker die Lautstärke und/oder je tiefer der Ton, desto dominanter wirkt er im ct/vocalis Antagonismus.

Zudem hilft der Muskel, beim vollständigen Verschluss der Stimmritze den intermembranösen Anteil luftdicht zu verschließen.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 20. April 2014 um 19:07 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3 ø)

34.374 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: