Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus teres major: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 1: Zeile 1:
 +
''von lateinisch: teres - rund, glatt''
 +
 
Der '''Musculus teres major''' gehört zur [[dorsal]]en Gruppe der [[Schultermuskel]]n. Er entspringt am unteren Winkel (Angulus inferior) des [[Schulterblatt]]es. Seine Fasern laufen nach [[kranial]] und [[lateral]] und enden in einer ca. 5 cm langen Sehne, die an der Crista tuberculi minoris des [[Humerus]] ansetzt.  
 
Der '''Musculus teres major''' gehört zur [[dorsal]]en Gruppe der [[Schultermuskel]]n. Er entspringt am unteren Winkel (Angulus inferior) des [[Schulterblatt]]es. Seine Fasern laufen nach [[kranial]] und [[lateral]] und enden in einer ca. 5 cm langen Sehne, die an der Crista tuberculi minoris des [[Humerus]] ansetzt.  
  

Version vom 9. Mai 2005, 14:38 Uhr

von lateinisch: teres - rund, glatt

Der Musculus teres major gehört zur dorsalen Gruppe der Schultermuskeln. Er entspringt am unteren Winkel (Angulus inferior) des Schulterblattes. Seine Fasern laufen nach kranial und lateral und enden in einer ca. 5 cm langen Sehne, die an der Crista tuberculi minoris des Humerus ansetzt.

1 Innervation

Die Innervation des Musculus teres major erfolgt durch den Nervus thoracodorsalis aus dem Plexus brachialis (Segmente: C6-C7) oder durch den Nervus subscapularis (Segmente: C5-C6).

2 Funktion

Der Musculus teres major ist verantwortlich für die Innenrotation, Adduktion und Retroversion des Oberarmes, wobei er den Musculus latissimus dorsi unterstützt. Anatomisch begrenzt er die mediale und laterale Achsellücke.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

32 Wertungen (4.38 ø)

119.383 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: