Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus tensor tympani: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 9: Zeile 9:
 
Der Musculus tensor tympani zieht sich durch das Mittelohr. Er entspringt am Knorpel der Ohrtrompete ([[Tuba auditiva]]) über der Tubeneinmündung (Ostium tympanicum tubae auditivae), wird am [[Processus cochleariformis]] nach lateral umgelenkt und setzt am Griff des Hammers ([[Malleus (Anatomie)|Malleus]]) an.  
 
Der Musculus tensor tympani zieht sich durch das Mittelohr. Er entspringt am Knorpel der Ohrtrompete ([[Tuba auditiva]]) über der Tubeneinmündung (Ostium tympanicum tubae auditivae), wird am [[Processus cochleariformis]] nach lateral umgelenkt und setzt am Griff des Hammers ([[Malleus (Anatomie)|Malleus]]) an.  
  
 +
==Innervation==
 
Die Innervation erfolgt über den [[Nervus tensoris tympani]], einen Ast des [[Nervus mandibularis]] (V3).
 
Die Innervation erfolgt über den [[Nervus tensoris tympani]], einen Ast des [[Nervus mandibularis]] (V3).
  

Version vom 15. Dezember 2020, 22:10 Uhr

von lateinisch: musculus - Muskel, Mäuschen; von griechisch: τύμπανον ("tympanon") - Giebel
Synonyme: Trommelfellspanner, Trommelfellspannmuskel
Englisch: tympanic muscle, Eustachian muscle

1 Definition

Der Musculus tensor tympani gehört zu den Mittelohrmuskeln, die beim Hörvorgang eine wichtige Rolle spielen.

2 Anatomie

Der Musculus tensor tympani zieht sich durch das Mittelohr. Er entspringt am Knorpel der Ohrtrompete (Tuba auditiva) über der Tubeneinmündung (Ostium tympanicum tubae auditivae), wird am Processus cochleariformis nach lateral umgelenkt und setzt am Griff des Hammers (Malleus) an.

3 Innervation

Die Innervation erfolgt über den Nervus tensoris tympani, einen Ast des Nervus mandibularis (V3).

4 Physiologie

Der Musculus tensor tympani zieht den Malleus nach medial und spannt dadurch das Trommelfell. Durch diese Spannung wird die Reflexion des Schalls am Trommelfell verstärkt und weniger Schallenergie an die Gehörknöchelchenkette weiter gegeben. Dieser Mechanismus bedeutet einen gewissen Schutz des Innenohrs vor zu hohen Schalldrücken.

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Januar 2019 um 14:43 Uhr bearbeitet.

Geht beides.
#3 am 28.01.2019 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Hab es mal zu Muskel geändert
#2 am 25.01.2019 von Fabian von Bubnoff (Student/in der Humanmedizin)
Gast
"musculus - kleine Maus"...naja.......
#1 am 14.01.2017 von Gast (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (3.4 ø)

67.123 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: