Musculus rectus capitis lateralis (Geflügel)

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: M. rectus capitis lateralis

1 Definition

Der Musculus rectus capitis lateralis ist ein Skelettmuskel beim Geflügel, der zur Gruppe der Halsmuskeln gezählt wird.

2 Anatomie

2.1 Verlauf

Der plattenförmig ausgeprägte Musculus rectus capitis lateralis hat beim Huhn seinen Ursprung an der Ventralfläche des 2. bis 5. Halswirbels. Dabei entspringt er mit einer kurzen Sehne und inseriert nach geradem Verlauf am Os exoccipitale.

Bei der Taube entspringt der Muskel vom 1. bis 4. Halswirbel und bei der Ente vom 2. bis zum 4. oder 5. Halswirbel.

2.2 Innervation

Der Muskel wird durch die zervikalen Spinalnerven mit motorischen Fasern versorgt.

3 Funktion

Bei Kontraktion bewirkt der Musculus rectus capitis lateralis ein Drehen und Heben des Kopfes sowie ein Strecken der ersten Abschnitte der Halswirbelsäule.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Musculus_rectus_capitis_lateralis_(Gefl%C3%BCgel)&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Musculus_rectus_capitis_lateralis_(Gefl%C3%BCgel)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: