Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus psoas major

Version vom 29. Januar 2008, 02:59 Uhr von 80.135.93.27 (Diskussion)

Synonym: großer Lendenmuskel
Englisch: psoas major muscle

1 Definition

Der Musculus psoas major ist ein Skelettmuskel, der zur inneren Hüftmuskulatur gehört. Er wird auch mit dem Musculus iliacus als Muskelverbund zum Musculus iliopsoas zusammengefasst.

2 Ursprung

Die oberflächliche Schicht des Musculus psoas major entspringt vom zwölften Brustwirbelkörper (BWK12), den ersten vier Lendenwirbelkörpern (LWK1 bis LWK4) und den dazugehörigen Bandscheiben (Disci intervertebrales). Die tiefe Schicht des Psoas major entspringt von den Querfortsätzen (Processus costales) des ersten bis fünften Lendenwirbels. Der Musculus psoas major steht in enger örtlicher Beziehung zum Plexus lumbalis.

3 Ansatz

Gemeinsam mit dem Musculus iliacus setzt er am Trochanter minor des Femurs an.

4 Besonderheiten

Der Musculus psoas major verläuft in einer gemeinsamen Faszienloge mit dem Musculus iliacus und tritt mit ihm zusammen durch die Lacuna musculorum. Eine weitere Besonderheit besteht in seiner Sichtbarkeit auf Röntgenbildern.

5 Innervation

Der Musculus psoas major wird über den Nervus femoralis und direkte Äste aus dem Plexus lumbalis (L1-L3) innerviert.

6 Funktion

Im Hüftgelenk bewirkt der Muskel eine Flexion (stärkster Hüftbeuger des Menschen) und, je nach Ausgangsstellung, eine Innen- oder Außenrotation. Des weiteren ist er für die Seitneigung und Inklination der Lendenwirbelsäule zuständig.

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Juli 2016 um 08:10 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

31 Wertungen (4.48 ø)

139.439 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: