Musculus obliquus capitis cranialis (Veterinärmedizin)

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: M. obliquus capitis cranialis, ventraler schiefer Kopfmuskel

1 Definition

Der Musculus obliquus capitis cranialis gehört zur Gruppe der besonderen Beweger des Kopfes. Er dient der Bewegung des Kopfes im Atlantookzipital- und Atlantoaxialgelenk.

2 Anatomie

Der Musculus obliquus capitis cranialis ist ein kurzer, aber kräftig ausgebildeter Muskel, der den gesamten Raum zwischen Atlas und Os occipitale ausfüllt. Er wird von den Aponeurosen des Musculus splenius capitis und Musculus brachiocephalicus bedeckt.

2.1 Innervation

Der Musculus obliquus capitis cranialis wird motorisch vom Ramus dorsalis des 1. Halsnerven innerviert.

2.2 Funktion

Bei beidseitiger Kontraktion führt er zur Streckung des Kopfes, bei einseitiger Wirkung neigt er den Kopf zur gleichen Seite.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band I: Bewegungsapparat. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Musculus_obliquus_capitis_cranialis_(Veterin%C3%A4rmedizin)&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Musculus_obliquus_capitis_cranialis_(Veterin%C3%A4rmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

62 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: