Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus aryepiglotticus

Version vom 20. April 2014, 20:00 Uhr von Jonny Labrada (Diskussion | Beiträge)

Englisch: aryepiglottic muscle

1 Definition

Der Musculus aryepiglotticus ist ein kleiner, dünner Muskel, der zur inneren Kehlkopfmuskulatur gehört.

2 Verlauf

Von der Spitze des Stellknorpels (Cartilago arytaenoidea) entspringend, läuft der Musculus aryepiglotticus zur Plica aryepiglottica am Seitenrand der Epiglottis. Er ist die Fortsetzung des Musculus arytaenoideus obliquus.

3 Innervation

Die Innervation erfolgt durch den Nervus laryngeus inferior aus dem Nervus laryngeus recurrens.

4 Funktion

Während des Schluckens wirken Musculus aryepiglotticus und Musculus thyreoepiglotticus adduzierend gegenüber den Stimmlippen, senken den Kehldeckel (Epiglottis) nach posterior und verengen den Kehlkopfeingang (Aditus laryngis) hierdurch. Die Kontraktion des M. arytaenoideus obliquus bewirkt eine geringgradige Außendrehung der Processus vocales und eine minimale Öffnung der Pars intermembranacea (bindegewebiger Raum vor den Stellknorpeln). Werden beide Muskeln für phonatorische Zwecke verwendet, entsteht ein stark nasaliertes Klangphänomen, welches man als "Twang" bezeichnet.

Diese Seite wurde zuletzt am 20. April 2014 um 20:00 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.67 ø)

14.101 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: