Musculi intertransversarii (Geflügel)

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Mm. intertransversarii

1 Definition

Als Musculi intertransversarii bezeichnet man kleine Skelettmuskeln beim Geflügel.

2 Anatomie

Die Musculi intertransversarii gehören zur lateralen Gruppe der Halsmuskulatur. Zusammen mit den Musculi intercristales und Musculi inclusi verkehren sie - unmittelbar der Halswirbelsäule aufliegend - als kleine Muskelbündel zwischen benachbarten Wirbeln. Die einzelnen Muskelzüge haben eine unterschiedliche Stärke, verhalten sich aber im Grunde bei Huhn, Taube und Ente ähnlich.

2.1 Verlauf

Die Musculi intertransversarii verlaufen zwischen den Processus transversi benachbarter Wirbel und bilden so ein Muskelband, das sich zwischen dem Axis und dem letzten Halswirbel ausspannt.

2.2 Innervation

Die Muskeln werden durch die zervikalen Spinalnerven mit motorischen Fasern versorgt.

3 Funktion

Zusammen mit den Musculi intercristales und Musculi inclusi sind die Musculi intertransversarii für die fein abgestimmten Bewegungen des Halses zuständig. Dabei sind die Musculi intercristales für die Streckung bzw. Dorsalflexion, die Musculi intertransversarii für die Seitwärtsbewegungen und die Musculi inclusi für die Drehbewegungen zuständig.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Musculi_intertransversarii_(Gefl%C3%BCgel)&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Musculi_intertransversarii_(Gefl%C3%BCgel)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

12 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: