Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Motilin: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 1: Zeile 1:
Motilin ist ein [[Peptidhormon]] des GI-Traktes, das in den [[M-Zellen]] des [[Dünndarm]]s gebildet wird.
+
==Definition==
 +
'''Motilin''' ist ein [[Peptidhormon]] des [[Gastrointestinaltrakt]]es, das in den [[M-Zelle]]n des [[Dünndarm]]s gebildet wird.
  
 
+
==Physiologie==
== Stimulation durch: ==
+
Motilin fördert die interdigestive Motiliät des [[Magen]]s und regt die Dick- und Dünndarmmotorik an. Die Ausschüttung von Motilin wird durch [[Magen]]dehnung, [[pH-Wert]]-Abfall im [[Duodenum]] und [[Galle]] stimuliert.
 
+
[[Fachgebiet:Biochemie]]
- Magendehnung, [[pH-Wert]]-Abfall im Duodenum, [[Galle]]
+
 
+
 
+
== Wirkung ==
+
 
+
- Förderung der interdigestiven Motiliät des [[Magen]]s und Stimulation der Dick- und Dünndarmmotorik
+

Version vom 23. Oktober 2008, 23:17 Uhr

1 Definition

Motilin ist ein Peptidhormon des Gastrointestinaltraktes, das in den M-Zellen des Dünndarms gebildet wird.

2 Physiologie

Motilin fördert die interdigestive Motiliät des Magens und regt die Dick- und Dünndarmmotorik an. Die Ausschüttung von Motilin wird durch Magendehnung, pH-Wert-Abfall im Duodenum und Galle stimuliert.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.43 ø)

18.761 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: