Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Morbus Baastrup

Version vom 16. Juli 2010, 09:39 Uhr von S. M. Ali Taghizadeh Waghefi (Diskussion | Beiträge)

1 Definition

Ist ein nach Christian Ingerslev Baastrup benanntes, chronisch lumbales Schmerzsyndrom. Dieses wird durch sich berührende Dornfortsätze (Processus spinosus) ausgelöst, welches auch als "kissing spine" bekannt ist.

2 Ätiologie und Pathogenese

  • Hyperlordose
  • lange Dornfortsätze
  • degenerative Veränderungen mit Höhlenminderung der Zwischenwirbelraumes
  • Hypermobilität

3 Klinik

Chronische lumbale Beschwerden sowie eine Exzerbation der Schmerzen bei Bewegung und Lordose.

4 Diagnostik

  • Körperliche Untersuchung: isolierter Druck- sowie Klopfschmerz der betroffenen Dornfortsätze.
  • Temporäre Schmerzbeseitigung durch probatorische Infiltration mit Lokalanästhetika (LA)
  • Röntgen-Seitaufnahme: auffällig ekennbare, sich berührende Dornfotsätze

5 Therapie

  • Entlordosierung kraft eines Mieders
  • Krankengymnastik: krankengymnastische Übungsbehandlung
  • Interspinale Infiltrationen mit LA und Kortikosteroiden
  • Operative Intervention mit keilförmiger Verkleinerung der Dornfortsätze

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Juli 2010 um 09:38 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.4 ø)

46.323 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: