Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Molekularbiologie: Unterschied zwischen den Versionen

(Beispiele molekularbiologischer Methoden)
(medizinische Relevanz)
Zeile 10: Zeile 10:
 
*die Erforschung der Gesamtheit der Zellproteine ([[Proteom]]), ihrer [[Gene]], sowie deren [[pathologisch]]e Veränderungen (''siehe'' [[Proteomik]])
 
*die Erforschung der Gesamtheit der Zellproteine ([[Proteom]]), ihrer [[Gene]], sowie deren [[pathologisch]]e Veränderungen (''siehe'' [[Proteomik]])
 
*das Verständnis der [[viral]]en und [[bakteriell]]en Genetik zur Entwicklung und Verbesserung (neuer) Therapieansätze und
 
*das Verständnis der [[viral]]en und [[bakteriell]]en Genetik zur Entwicklung und Verbesserung (neuer) Therapieansätze und
*die [[Gentechnik]] mit dem Ziel einer therapeutischen Einschleusung "gesunder" Gene in genomisch veränderte Zellen.
+
*die [[Gentechnik]] mit dem Ziel einer therapeutischen Einschleusung "gesunder" Gene in genomisch veränderte Zellen ([[Gentherapie]]).
  
 
==Beispiele molekularbiologischer Methoden==
 
==Beispiele molekularbiologischer Methoden==

Version vom 3. Juni 2010, 22:33 Uhr

Englisch: molecular biology

1 Definition

Die Molekularbiologie ist ein Teilgebiet der Biologie, das sich mit den molekularen Grundlagen der Nukleinsäuren (DNA, RNA), sowie ihrer Replikations- und Translationsmechanismen beschäftigt.

2 medizinische Relevanz

Medizinisch bedeutsame Forschungsgebiete sind

3 Beispiele molekularbiologischer Methoden

Diese Seite wurde zuletzt am 19. November 2014 um 17:31 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4 ø)

27.330 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: