Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mitomycin C: Unterschied zwischen den Versionen

()
Zeile 1: Zeile 1:
'''Mitomycin C''' ist ein zur Gruppe der [[Antibiotika]] geh&oumlriges zytostatisches Medikament, das aus Streptomyces caespitosus gewonnen wird.
+
Synonyme: Mutamycin, Mitomycin C
Es wirkt &uumlber [[Alkylierung]] und [[Cross-linking]] von [[DNA]] und unterbindet auf diesem Weg die weitere [[Replikation]] von Tumorzellen.
+
  
Nebenwirkungen sind unter anderem &Uumlbelkeit und Erbrechen, [[Myelosuppression]], [[Lungenfibrose]] oder [[Niereninsuffizienz]].
+
'''Mitomycin C''' ist ein zur Gruppe der [[Antibiotika]] gehöriges zytostatisches Medikament, das aus Streptomyces caespitosus gewonnen wird. Es wirkt über [[Alkylierung]] und [[Cross-linking]] von [[DNA]] und unterbindet auf diesem Weg die weitere [[Replikation]] von Tumorzellen.
 +
 
 +
Nebenwirkungen sind unter anderem Übelkeit und Erbrechen, [[Myelosuppression]], [[Lungenfibrose]] oder [[Niereninsuffizienz]].

Version vom 24. Januar 2004, 15:30 Uhr

Synonyme: Mutamycin, Mitomycin C

Mitomycin C ist ein zur Gruppe der Antibiotika gehöriges zytostatisches Medikament, das aus Streptomyces caespitosus gewonnen wird. Es wirkt über Alkylierung und Cross-linking von DNA und unterbindet auf diesem Weg die weitere Replikation von Tumorzellen.

Nebenwirkungen sind unter anderem Übelkeit und Erbrechen, Myelosuppression, Lungenfibrose oder Niereninsuffizienz.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. April 2019 um 13:40 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (2.74 ø)

29.706 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: