Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Milztrabekel: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „Die '''Milztrabekel''' (Gewebebalken, bindegewebiger Balken) sind Ausläufer der Milzkapsel. Sie ziehen von außen ins Organ hinein und unterteilen es dadurch…“)
 
 
(6 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Milztrabekel''' (Gewebebalken, bindegewebiger Balken) sind Ausläufer der Milzkapsel.
+
''Synonyme: Milzbälkchen, Trabeculae splenicae''
  
Sie ziehen von außen ins Organ hinein und unterteilen es dadurch teilweise in unterschiedliche Segmente.
+
==Definition==
Außerdem dienen sie als Leitstruktur für Trabekelgefäße:
+
Die '''Milztrabekel''' sind [[Bindegewebe|bindegewebige]] Binnenstrukturen der [[Milz]], die vom [[Milzhilus]] zur [[Milzkapsel]] laufen.
Äste der '''Arteria splenica'''  betreten am Hilum die Milz und verzweigen sich später. Im Trabekel laufen sie als '''Trabekelarterien'''; auch die '''Trabekelvenen''', die später in die V. splenica drainieren,  laufen im Trabekel.
+
 
 +
==Anatomie==
 +
Die Milztrabekel bestehen im Wesentlichen aus [[Retikulumzelle]]n und [[Myofibroblast]]en sowie aus [[kollagen]]en Fasern. Sie bilden ein dreidimensionales Stützgerüst, das die Milz in verschiedene Segmente unterteilt. Außerdem dienen sie als Leitstruktur für die Äste der [[Arteria splenica|Arteria]] und [[Vena splenica]], die am Hilus in die Milz eintreten und sich als Trabekelgefäße weiter verzweigen. Entsprechend unterscheidet man [[Trabekelarterie]]n und [[Trabekelvene]]n.
 +
[[Fachgebiet:Bauch- und Beckeneingeweide]]
 +
[[Tag:Bindegewebsstruktur]]
 +
[[Tag:Milz]]

Aktuelle Version vom 18. Januar 2018, 13:41 Uhr

Synonyme: Milzbälkchen, Trabeculae splenicae

1 Definition

Die Milztrabekel sind bindegewebige Binnenstrukturen der Milz, die vom Milzhilus zur Milzkapsel laufen.

2 Anatomie

Die Milztrabekel bestehen im Wesentlichen aus Retikulumzellen und Myofibroblasten sowie aus kollagenen Fasern. Sie bilden ein dreidimensionales Stützgerüst, das die Milz in verschiedene Segmente unterteilt. Außerdem dienen sie als Leitstruktur für die Äste der Arteria und Vena splenica, die am Hilus in die Milz eintreten und sich als Trabekelgefäße weiter verzweigen. Entsprechend unterscheidet man Trabekelarterien und Trabekelvenen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

984 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: