Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Methyl-Lomustin: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 2: Zeile 2:
 
Chemische Bezeichnung: 1-(2-Chlorethyl)-3-(4-Methylcyclohexyl)-1-Nitrosoharnstoff
 
Chemische Bezeichnung: 1-(2-Chlorethyl)-3-(4-Methylcyclohexyl)-1-Nitrosoharnstoff
  
Methyl-Lomustin ist ein Nitrosoharnstoff-Derivat, das als [[Zytostatikum]] zur Therapie [[maligne]]r Tumoren (z.B. [[Hodgkin-Lymphom]], [[Adenokarzinom]] u.a.) eingesetzt wird. Der Wirkmechanismus beruht auf einer Alkylierung der [[Purinbase|Purin-]] bzw. [[Pyrimidinbase]]n und [[Cross-linking]] der [[DNA]].  
+
Methyl-Lomustin ist ein Nitrosoharnstoff-Derivat, das als [[Zytostatikum]] zur Therapie [[maligne]]r Tumoren (z.B. [[Hodgkin-Lymphom]], [[Adenokarzinom]] u.a.) eingesetzt wird. Der Wirkmechanismus beruht auf einer [[Alkylierung]] der [[Purinbase|Purin-]] bzw. [[Pyrimidinbase]]n und [[Cross-linking]] der [[DNA]].  
  
 
Die Dosierung ist abhängig vom Körpergewicht und von der Art des Tumors.
 
Die Dosierung ist abhängig vom Körpergewicht und von der Art des Tumors.

Version vom 24. Januar 2004, 16:55 Uhr

Synonyme: 4-Methyl-Lomustin, Semustin, MeCCNU
Chemische Bezeichnung: 1-(2-Chlorethyl)-3-(4-Methylcyclohexyl)-1-Nitrosoharnstoff

Methyl-Lomustin ist ein Nitrosoharnstoff-Derivat, das als Zytostatikum zur Therapie maligner Tumoren (z.B. Hodgkin-Lymphom, Adenokarzinom u.a.) eingesetzt wird. Der Wirkmechanismus beruht auf einer Alkylierung der Purin- bzw. Pyrimidinbasen und Cross-linking der DNA.

Die Dosierung ist abhängig vom Körpergewicht und von der Art des Tumors.

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Januar 2004 um 17:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

5.535 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: