Metamyelozyt

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Jugendlicher Granulozyt
Englisch: metamyelocyte

1 Definition

Der Metamyelozyt ist eine Vorläuferform der Granulozyten, die im Rahmen der Granulopoese nach dem Myelozyten und vor dem stabkernigen Granulozyten im Knochenmark vorkommt. Im peripheren Blut können Metamyelozyten im Rahmen einer Linksverschiebung auftreten.

2 Hintergrund

Ein Metamyelozyt zeichnet sich durch seinen bohnenförmigen (bzw. nierenförmigen) Zellkern aus. Das Cytoplasma färbt sich vermehrt eosinophil und enthält spezifische Granulation. Der Zelldurchmesser beträgt 10-18 μm.

3 Weblinks

  1. Metamyelozyt - lichtmikroskopisch
  2. Zellen der Granulopoese im Atlas of Hematology der Nagoya University School of Medicine

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Metamyelozyt&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Metamyelozyt

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3 ø)

21.455 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: