Mesorektum

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Als Mesorektum wird im klinischen Alltag das das Rektum umgebende Fettgewebe bezeichnet. Es enthält die lokalen Leitungsbahnen sowie regionäre Lymphknoten.

Das Mesorektum im anatomischen Sinne ist das Gekröse des Rektums. Es ist eine eher seltene Variante, bei der der obere Teil des Rektums (Rectum mobile) nicht retroperitoneal liegt, sondern durch ein Meso abgesetzt ist und damit intraperitoneal liegt.

2 Anatomie

Das Mesorektum verbindet das Rektum mit dem Sacrum. Es enthält Fettgewebe, Nerven, Blut- und Lymphgefäße.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Mesorektum&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Mesorektum

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (2 ø)

19.454 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: