Membrana interossea antebrachii

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Von lateinisch: inter - zwischen; osseus - knöchern
Englisch: interosseous membrane of the forearm

1 Definition

Die Membrana interossea antebrachii ist eine bindegewebige Membran zwischen den beiden Unterarmknochen Ulna und Radius.

2 Anatomie

Die Membrana interossea antebrachii spannt sich von der Crista interossea des Radius schräg nach medial und distal zur Crista interossea der Ulna hin aus. In der Mitte ist sie breiter als an beiden Enden. Im oberen Teil ist die Membran unvollständig, da sie etwa 2-3 cm unterhalb der Tuberositas radii beginnt. In der Nähe des unteren Randes besitzt sie eine kleine ovale Öffnung, durch welche die Vena und Arteria interossea anterior sowie der gleichnamige Nerv (Nervus interosseus anterior) ziehen.

Im proximalen Abschnitt der Membrana interossea antebrachii findet sich ein Faserzug, der entgegen der eigentlichen Faserrichtung zieht, die Chorda obliqua. Dadurch wird eine Parallelverschiebung der Unterarmknochen verhindert.

3 Funktion

Die Membrana interossea antebrachii verbindet und stabilisiert beide Unterarmknochen und dient als breite Muskelansatzfläche für folgende Unterarmmuskeln:

siehe auch: Membrana interossea

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Membrana_interossea_antebrachii&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Membrana_interossea_antebrachii

Tags:

Fachgebiete: Obere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4.71 ø)

29.874 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: