Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Megakaryozyt

Version vom 26. Februar 2004, 02:16 Uhr von 80.141.93.192 (Diskussion)

Von griechisch: megas = große Zahl; karyon = Kern

Megakaryozyten sind 50-150 µm große Riesenzellen im Knochenmark. Sie differenzieren sich aus Megakaryoblasten und gelten als Vorläuferzellen der Thrombozyten, die sie durch Zytoplasma-Abschnürung bilden. Das stark basophile Zytoplasma kann zahlreiche Fortsätze bilden. Megakaryozyten enthalten einen oder mehrer unregelmäßig geformte Zellkerne, die nach mehreren Endomitosen polyploid sind.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Februar 2004 um 02:16 Uhr bearbeitet.

Ergänzt. Hättest du auch schnell selbst machen können.
#2 am 17.11.2018 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Megakaryozyten synthetisieren außerdem den vWF für die primäre Hämostase.
#1 am 16.11.2018 von André Kuschke (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.2 ø)

52.820 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: