Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mannitol: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 16: Zeile 16:
 
* in der Diagnostik gelegentlich analog zum [[Inulin]] als Maßsubstanz zur Bestimmung der [[renal]]en [[Clearance]]
 
* in der Diagnostik gelegentlich analog zum [[Inulin]] als Maßsubstanz zur Bestimmung der [[renal]]en [[Clearance]]
 
* bei [[Darmspiegelung]]en als leicht einzunehmendes [[Abführmittel]]
 
* bei [[Darmspiegelung]]en als leicht einzunehmendes [[Abführmittel]]
 +
*in Kombination mit [[Lactulose]] zur Bestimmung der Dünndarmpermeabilität (Lactulose/Mannitol-Ratio).
 
[[Fachgebiet:Biochemie]]
 
[[Fachgebiet:Biochemie]]
 
[[Tag:3D-Molekül]]
 
[[Tag:3D-Molekül]]

Version vom 13. März 2018, 17:19 Uhr

Synonyme: Mannit; (2R,3R,4R,5R)-Hexan-1,2,3,4,5,6-hexol
Handelsname: Osmitrol®, Osmofundin®, Osmosteril®
Englisch: mannitol

1 Definition

Mannitol ist der Zuckeralkohol der Mannose.

2 Chemie

Mannitol hat die Summenformel C6H14O6 und eine molare Masse von 182,17 g/mol.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Anwendung

Mannitol findet als Zuckerersatz im alltäglichen Leben Einsatz. In der Medizin dient es als Zusatz in bakteriologischen Nährmedien und als osmotisch aktives Medikament zur Stimulation der Tätigkeit von Galle und Darm. Darüber hinaus wird es zu folgenden Zwecken eingesetzt:

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Januar 2021 um 18:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

60 Wertungen (3.12 ø)

131.717 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: