Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Magnetoenzephalographie

Version vom 23. Dezember 2005, 01:55 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

von griechisch: encephalon - Gehirn; graphein - schreiben
Synonym: MEG
Englisch: magnetoencephalography

1 Definition

Die Magnetoenzephalographie oder kurz MEG ist ein neurologisches Untersuchungsverfahren zur Darstellung der Magnetfelder, die durch die neuronale Aktivität des Gehirns entstehen.

2 Durchführung

Da die Magnetfelder des Gehirns sehr schwach sind, wird die Messung in einer elektromagnetisch abgeschirmten Kabine durchgeführt.

3 Indikationen

Diese Seite wurde zuletzt am 2. März 2013 um 14:08 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)

22.231 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: