Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lymphangion: Unterschied zwischen den Versionen

 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
 
==Definition==
 
==Definition==
 
Als '''Lymphangion''' bezeichnet man jenen Abschnitt eines [[Lymphgefäß]]es, der von zwei [[bikuspid]]en Klappen eingeschlossen wird.  
 
Als '''Lymphangion''' bezeichnet man jenen Abschnitt eines [[Lymphgefäß]]es, der von zwei [[bikuspid]]en Klappen eingeschlossen wird.  
 +
 +
''Nicht verwechseln mit'': [[Lymphangiom]]
  
 
==Funktion==
 
==Funktion==
Da die Lymphangien eine maschenförmige, ringsverlaufende [[Muskulatur]] besitzen, können sie durch [[Kontraktion]]swellen die [[Lymphe]] weitertransportieren. Dieser aktive Transport wird durch 10-12 Kontraktionswellen pro Minute gewährleistet. Die Flussgeschwindigkeit beträgt dabei ca. 10 µm pro Sekunde.
+
Da die Lymphangien eine maschenförmige, ringsverlaufende [[Muskulatur]] besitzen, können sie durch [[Kontraktion]]swellen die [[Lymphe]] weitertransportieren. Dieser aktive Transport wird durch 6-12 Kontraktionswellen pro Minute gewährleistet. Die Flussgeschwindigkeit beträgt dabei ca. 10 µm pro Sekunde.
  
 
==Histologie==
 
==Histologie==

Aktuelle Version vom 12. Juni 2015, 15:29 Uhr

Synonym: Lymphherz
Plural: Lymphangien

1 Definition

Als Lymphangion bezeichnet man jenen Abschnitt eines Lymphgefäßes, der von zwei bikuspiden Klappen eingeschlossen wird.

Nicht verwechseln mit: Lymphangiom

2 Funktion

Da die Lymphangien eine maschenförmige, ringsverlaufende Muskulatur besitzen, können sie durch Kontraktionswellen die Lymphe weitertransportieren. Dieser aktive Transport wird durch 6-12 Kontraktionswellen pro Minute gewährleistet. Die Flussgeschwindigkeit beträgt dabei ca. 10 µm pro Sekunde.

3 Histologie

Aufgrund der Ähnlichkeit zu Venen (entstammen in der Entwicklung dem venösen System) können diese auch als Duplikatur der Endothelzellschicht angesehen werden (Endothel-Klappen).

4 Manuelle Lymphdrainage

Durch gezielte manuelle Lymphdrainage (ML) können Lymphangien angeregt werden, weshalb eine Erhöhung der Kontraktionswellen erreicht wird und somit ein schnellerer Abtransport der lymphpflichtigen Stoffe gewährleistet werden kann.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)

2.938 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: