Low-Dose-Therapie

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Niedrigdosistherapie

1 Definition

Als Low-Dose-Therapie bezeichnet man eine Behandlung mit niedrigen Dosen eines Arzneimittels oder eines anderen Therapieprinzips (z.B. Bestrahlung).

2 Beispiel

Eine Low-Dose-Therapie wird z.B. häufig bei einer Langzeittherapie mit Glukokortikoiden eingesetzt, um eine ausreichende Entzündungshemmung zu erzielen, aber die Nebenwirkungsrate möglichst gering zu halten.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Low-Dose-Therapie&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Low-Dose-Therapie

Tags:

Fachgebiete: Pharmakologie

Diese Seite wurde zuletzt am 29. November 2008 um 01:29 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
1 Wertungen (3 ø)

7.569 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: