Ligamentum hepatogastricum

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Das Ligamentum hepatogastricum ist ein Teil des Omentum minus. Es zieht von der Fissura ligamenti venosi der Leber zur kleinen Kurvatur (Curvatura gastrica minor) des Magens.

2 Anatomie

Das Ligamentum hepatogastricum wird eingeteilt in einen kranialen, kräftigen Anteil (Pars densa) und einen kaudalen, zarten und oftmals durchsichtigen Anteil (Pars flaccida).

Die Pars flaccida führt nahe der kleinen Kurvatur die Arteria gastrica dextra und sinistra. Aus letzterer geht eine relativ häufige Gefäßvariation hervor, die Arteria hepatica accessoria (A. lobi caudati). Diese verläuft in der Pars densa und zieht dann in den Lobus caudatus der Leber.

siehe auch: Ligamentum hepatoduodenale

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Ligamentum_hepatogastricum&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Ligamentum_hepatogastricum

Diese Seite wurde zuletzt am 27. Oktober 2019 um 11:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3 ø)

25.601 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: