Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum falciforme: Unterschied zwischen den Versionen

 
 
(15 dazwischenliegende Versionen von 8 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
sichelförmige Bauchfellduplikatur zwischen Vorderfläche der Leber und vorderer Bauchwand; der freie untere Rand reicht bis zum Nabel.
+
''Synonym: Lig. falciforme, Ligamentum falciforme hepatis''<BR>
 +
'''''Englisch''': falciform ligament''
 +
 
 +
==Definition==
 +
Das '''Ligamentum falciforme''' ist eine sichelförmige [[Bauchfell]]duplikatur zwischen der Vorderfläche der [[Leber]] und der Rückfläche der [[Bauchwand]]. Es reicht vom [[Diaphragma]] bis zum [[Nabel]].
 +
 
 +
==Anatomie==
 +
Das Ligamentum falciforme spannt sich in [[anteroposterior]]er Richtung aus. Es ist die kaudale Fortsetzung des [[Ligamentum coronarium]]. Das Ligament ist leicht seitlich geneigt, so dass eine Fläche nach vorn zur Bauchwand weist, die hinter dem rechten [[Musculus rectus abdominis]] in Kontakt mit dem [[Peritoneum]] steht. Die andere Fläche legt sich mit dem linken Leberlappen an.
 +
 
 +
Das Ligamentum falciforme stellt ein bindegewebiges Rudiment des embryonalen [[Mesogastrium|Mesogastrium ventrale]] dar. Der freie untere Rand des Ligamentum falciforme reicht bis zum Nabel. Das Ligamentum falciforme enthält in seinem freien Rand einen rundlichen [[Bindegewebe|bindegewebigen]] Strang, das [[Ligamentum teres hepatis]], welches von der Leber zum [[Bauchnabel]] zieht.
 +
 
 +
In der Embryonalzeit besteht anstelle des Ligamentum teres hepatis die [[Vena umbilicalis]], welche sauerstoffreiches [[Blut]] zur Leber und über einen Kurzschluss durch den [[Ductus venosus hepatis]] ([[postnatal]] das [[Ligamentum venosum]]) in die [[Vena cava inferior]] führt.
 +
 
 +
==Gefäßversorgung==
 +
Die Gefäßversorgung des Ligamentum falciforme ist sehr variabel. Meist wird es arteriell durch eine [[Anastomose|Gefäßanastomose]] der linken [[Arteria phrenica inferior]] und des mittleren Asts der [[Arteria hepatica propria]] versorgt. Der venöse Abfluss erfolgt über die [[Sappey-Vene|Sappey]]- und [[Burow-Vene]]n.
 +
[[Fachgebiet:Bauch- und Beckeneingeweide]]
 +
[[Tag:Band]]
 +
[[Tag:Leber]]
 +
[[Tag:Peritoneum]]

Aktuelle Version vom 18. März 2021, 19:04 Uhr

Synonym: Lig. falciforme, Ligamentum falciforme hepatis
Englisch: falciform ligament

1 Definition

Das Ligamentum falciforme ist eine sichelförmige Bauchfellduplikatur zwischen der Vorderfläche der Leber und der Rückfläche der Bauchwand. Es reicht vom Diaphragma bis zum Nabel.

2 Anatomie

Das Ligamentum falciforme spannt sich in anteroposteriorer Richtung aus. Es ist die kaudale Fortsetzung des Ligamentum coronarium. Das Ligament ist leicht seitlich geneigt, so dass eine Fläche nach vorn zur Bauchwand weist, die hinter dem rechten Musculus rectus abdominis in Kontakt mit dem Peritoneum steht. Die andere Fläche legt sich mit dem linken Leberlappen an.

Das Ligamentum falciforme stellt ein bindegewebiges Rudiment des embryonalen Mesogastrium ventrale dar. Der freie untere Rand des Ligamentum falciforme reicht bis zum Nabel. Das Ligamentum falciforme enthält in seinem freien Rand einen rundlichen bindegewebigen Strang, das Ligamentum teres hepatis, welches von der Leber zum Bauchnabel zieht.

In der Embryonalzeit besteht anstelle des Ligamentum teres hepatis die Vena umbilicalis, welche sauerstoffreiches Blut zur Leber und über einen Kurzschluss durch den Ductus venosus hepatis (postnatal das Ligamentum venosum) in die Vena cava inferior führt.

3 Gefäßversorgung

Die Gefäßversorgung des Ligamentum falciforme ist sehr variabel. Meist wird es arteriell durch eine Gefäßanastomose der linken Arteria phrenica inferior und des mittleren Asts der Arteria hepatica propria versorgt. Der venöse Abfluss erfolgt über die Sappey- und Burow-Venen.

Diese Seite wurde zuletzt am 18. März 2021 um 19:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

30 Wertungen (4.03 ø)

104.378 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: