Ligamentum cruciatum atlantis

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Ligamentum cruciforme atlantis
Englisch: cruciform ligament of atlas

1 Definition

Das Ligamentum cruciatum atlantis ist ein Band der Halswirbelsäule, das die Kopfgelenke stabilisiert. Es besteht aus dem horizontal laufenden Ligamentum transversum atlantis (Querband) und den anhängenden Fasciculi longitudinales (vertikal laufende Faserzüge).

2 Hintergrund

Das Ligamentum transversum atlantis ist ein kurzes, sehr kräftiges Band, das sich im Knochenring des Atlas ausspannt und den Dens axis in seiner Position hält.

Die Fasciculi longitudinales verbinden sich geflechtartig mit dem Ligamentum transversum. Das kraniale Längsbündel (Fasciculus longitudinalis superior oder Crus superius) inseriert am Rand des Foramen magnum. Das ventrale Längsbündel (Fasciculus longitudinalis inferior oder Crus inferius) zieht zur dorsalen Fläche des 2. Halswirbelkörpers (Axis).

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Ligamentum_cruciatum_atlantis&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Ligamentum_cruciatum_atlantis

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.29 ø)

15.566 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: