Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum costotransversarium

Version vom 6. April 2017, 10:23 Uhr von Manuel Davari Dolat-Abadi (Diskussion | Beiträge)

Englisch: costotransversal ligament

1 Definition

Die Ligamenta costotransversaria sind Bänder, die von der Rippe zum Querfortsatz (Processus transversus) eines benachbarten Brustwirbels ziehen.

2 Einteilung

Man unterscheidet:

  • "Ligamentum costotransversarium: ventraler Anteil des Processus transversus zum dorsalen Aspekt des Collum costae auf gleicher Seite sowie Segmenthöhe.
  • Ligamentum costotransversarium laterale: Dieses Band zieht vom Querfortsatz bis zur Außenseite der Rippe des gleichen Segments.
  • Ligamentum costotransversarium superius: Dieses Band zieht vom Querfortsatz bis zur Knochenkante ("Crista colli costae") an der Oberkante der darunter gelegenen Rippe.

3 Funktion

Die Ligamenta costotransversaria stabilisieren die Rippen-Wirbel-Gelenke.

Fachgebiete: Leibeswand

Diese Seite wurde zuletzt am 6. April 2017 um 13:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.5 ø)

14.248 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: