Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lentigo senilis: Unterschied zwischen den Versionen

 
(3 dazwischenliegende Versionen des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Synonyme: Altersfleck, Lentigo solaris, senile Lentigo''<BR>
+
''Synonyme: "Altersfleck", Lentigo solaris, senile Lentigo''<BR>
 
'''''Englisch''': senile lentigo''<BR>
 
'''''Englisch''': senile lentigo''<BR>
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Lentigo senilis''' bezeichnet man durch chronische [[UV-Strahlung|UV-Exposition]] entstehende hyperpigmentierte Flecke auf lichtexponierten [[Haut]]arealen.
+
Als '''Lentigo senilis''' bezeichnet man durch chronische [[UV-Strahlung|UV-Exposition]] entstehende [[Hyperpigmentierung|hyperpigmentierte]] Flecke auf lichtexponierten [[Haut]]arealen.
  
 
==Klinik==
 
==Klinik==
Zeile 18: Zeile 18:
  
 
==Therapie==
 
==Therapie==
Die Lentigo senilis ist in erster Linie ein kosmetisches Problem. Die wichtigste Maßnahme ist die regelmäßige Kontrolle der veränderten Hautareale durch den [[Dermatolog]]en und den Patienten selbst, um suspekte Veränderungen rechtzeitig zu erkennen. Ein konsequenter Lichtschutz ist obligat, damit die Haut nicht noch weiter geschädigt wird.  
+
Die Lentigo senilis ist in erster Linie ein kosmetisches Problem. Die wichtigste Maßnahme ist die regelmäßige Kontrolle der veränderten Hautareale durch den [[Dermatologe]]n und den Patienten selbst, um suspekte Veränderungen rechtzeitig zu erkennen. Ein konsequenter Lichtschutz ist obligat, damit die Haut nicht noch weiter geschädigt wird.  
  
Die Entfernung einer Lentigo senilis kann durch oberflächliche [[Kürettage]] oder ein [[Kryopeeling]] erfolgen. Nicht immer ist das kosmetische Resultat befriedigend.
+
Die Entfernung einer Lentigo senilis kann durch oberflächliche [[Kürettage]], [[Laser]]n oder ein [[Kryopeeling]] erfolgen. Nicht immer ist das kosmetische Resultat befriedigend.
 
[[Fachgebiet:Dermatologie]]
 
[[Fachgebiet:Dermatologie]]
 
[[Tag:Hauttumor]]
 
[[Tag:Hauttumor]]
 
[[Tag:Hyperpigmentierung]]
 
[[Tag:Hyperpigmentierung]]

Aktuelle Version vom 10. Oktober 2014, 17:12 Uhr

Synonyme: "Altersfleck", Lentigo solaris, senile Lentigo
Englisch: senile lentigo

1 Definition

Als Lentigo senilis bezeichnet man durch chronische UV-Exposition entstehende hyperpigmentierte Flecke auf lichtexponierten Hautarealen.

2 Klinik

Die Lentigo senilis imponiert als scharf begrenzte, ovale, rundliche oder unregelmäßig geformte Makel, deren Durchmesser von wenigen Millimetern bis hin zu einigen Zentimetern reichen kann. Die Farbe kann von einem blassen gelbbraun bis zu einem ausgeprägten dunkelbraun reichen. Nach Sonnenlichtexposition nimmt die Pigmentierung zu. Dermatoskopisch sieht man variabel pigmentierten Bereiche, aber ein regelmäßiges Pigmentnetz.

Bevorzugte Lokalisationen sind Gesicht, Hände, Unterarmstreckseiten und Dekolleté.

3 Histologie

Im Bereich der Lentigo senilis sieht man ein atrophisches Epithel mit ausgeprägter basaler Hyperpigmentierung. Gleichzeitig besteht eine aktinische Elastose unterschiedlichen Schweregrads.

4 Prognose

Die Lentigo senilis kann unverändert stagnieren oder in eine seborrhoische Keratose übergehen. Eine weitere Möglichkeit ist die Entwicklung zu einer Lentigo maligna nach Jahren oder Jahrzehnten.

5 Therapie

Die Lentigo senilis ist in erster Linie ein kosmetisches Problem. Die wichtigste Maßnahme ist die regelmäßige Kontrolle der veränderten Hautareale durch den Dermatologen und den Patienten selbst, um suspekte Veränderungen rechtzeitig zu erkennen. Ein konsequenter Lichtschutz ist obligat, damit die Haut nicht noch weiter geschädigt wird.

Die Entfernung einer Lentigo senilis kann durch oberflächliche Kürettage, Lasern oder ein Kryopeeling erfolgen. Nicht immer ist das kosmetische Resultat befriedigend.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

19.419 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: