Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Leitmuskel: Unterschied zwischen den Versionen

(Definition)
(Beispiele)
 
(7 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Leitmuskel''' wird in der [[Anatomie]] ein [[Muskel]] bezeichnet, dessen Ausfall einen eindeutigen Rückschluss auf die Lokalisation einer [[Läsion|Nervenläsion]] zulässt.
+
Als '''Leitmuskel''' wird die anatomische Führungslinie für einen [[Nerv]] oder ein [[Gefäß]] bezeichnet, mit Hilfe dessen eine eindeutige Identifikation einer anderen anatomischen Struktur, z.B. einer [[Arterie]] möglich ist. Er stammt aus dem Arbeitsbereich der Anatomie und findet im klinischen Sprachgebrauch eher selten Verwendung.
*''Beispiel'': Der Musculus brachioradialis ( Radius-Periost-Reflex ) ist der Leit- bzw Kennmuskel für das Segment C6.
+
  
Eine andere Definition für Leitmuskeln besagt, dass ein Leitmuskel als Führungslinie für [[Nerv]]en oder [[Gefäß]]e gilt, so dass eine eindeutige Identifikation, z.B. einer [[Arterie]] mit Hilfe des entsprechenden Leitmuskels immer eindeutig ist.
+
Der Begriff ist nicht zu verwechseln mit dem des [[Kennmuskel]]s.
*''Beispiel:'' Der [[Musculus psoas major]] ist der Leitmuskel für den [[Nervus genitofemoralis]], da er von diesem durchstoßen wird, so wie der [[Musculus coracobrachialis]] vom [[Nervus musculocutaneus]].
+
 
 +
==Beispiele==
 +
{|table
 +
! Leitmuskel || Struktur
 +
|-
 +
| [[Musculus psoas major]] || [[Nervus genitofemoralis]] (durchstößt den Muskel)
 +
|-
 +
| [[Musculus coracobrachialis]] || [[Nervus musculocutaneus]] (durchstößt den Muskel)
 +
|-
 +
| [[Musculus pronator teres]] || [[Nervus medianus]]
 +
|-
 +
| [[Musculus flexor carpi ulnaris]] || [[Nervus ulnaris]]
 +
|-
 +
| [[Musculus supinator]] || [[Nervus radialis]] (sein Ramus profundus durchstößt den Muskel)
 +
|-
 +
|}
 
[[Fachgebiet:Anatomie]]
 
[[Fachgebiet:Anatomie]]
 +
[[Tag:Muskel]]

Aktuelle Version vom 5. November 2018, 21:32 Uhr

1 Definition

Als Leitmuskel wird die anatomische Führungslinie für einen Nerv oder ein Gefäß bezeichnet, mit Hilfe dessen eine eindeutige Identifikation einer anderen anatomischen Struktur, z.B. einer Arterie möglich ist. Er stammt aus dem Arbeitsbereich der Anatomie und findet im klinischen Sprachgebrauch eher selten Verwendung.

Der Begriff ist nicht zu verwechseln mit dem des Kennmuskels.

2 Beispiele

Leitmuskel Struktur
Musculus psoas major Nervus genitofemoralis (durchstößt den Muskel)
Musculus coracobrachialis Nervus musculocutaneus (durchstößt den Muskel)
Musculus pronator teres Nervus medianus
Musculus flexor carpi ulnaris Nervus ulnaris
Musculus supinator Nervus radialis (sein Ramus profundus durchstößt den Muskel)

Tags:

Fachgebiete: Anatomie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (2.47 ø)

17.007 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: