Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Leishmania brasiliensis: Unterschied zwischen den Versionen

K
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
'''Leishmania brasiliensis''' des Leishmanien-Subgenus Viannia ist der Erreger der kutanen [[Leishmaniose]], die vorwiegend in Südamerika vorkommt.  
+
'''Leishmania brasiliensis''' des Leishmanien-Subgenus Viannia ist der Erreger einer kutanen [[Leishmaniose]], die vorwiegend in Südamerika vorkommt.  
  
 
==Hintergrund==
 
==Hintergrund==
 
Spezielles Merkmal dieser Leishmanienspezies (wie auch anderer Viannia-Erreger) ist eine [[hämatogen]]e oder [[lymphogen]]e [[Disseminierung]], die bei nicht systemisch behandelter [[kutan]]er Primärinfektion in ca. 5% der Fälle Monate oder Jahre später zum Auftreten einer [[mukokutan]]en Leishmaniose im Nasen-Rachenraum führt. Leishmania brasiliensis wird durch den Stich der Sandmückengattung [[Lutzomyia]] übertragen.
 
Spezielles Merkmal dieser Leishmanienspezies (wie auch anderer Viannia-Erreger) ist eine [[hämatogen]]e oder [[lymphogen]]e [[Disseminierung]], die bei nicht systemisch behandelter [[kutan]]er Primärinfektion in ca. 5% der Fälle Monate oder Jahre später zum Auftreten einer [[mukokutan]]en Leishmaniose im Nasen-Rachenraum führt. Leishmania brasiliensis wird durch den Stich der Sandmückengattung [[Lutzomyia]] übertragen.
 
[[Fachgebiet:Parasitologie]]
 
[[Fachgebiet:Parasitologie]]

Version vom 22. Dezember 2015, 19:38 Uhr

Synonym: Leishmania braziliensis

1 Definition

Leishmania brasiliensis des Leishmanien-Subgenus Viannia ist der Erreger einer kutanen Leishmaniose, die vorwiegend in Südamerika vorkommt.

2 Hintergrund

Spezielles Merkmal dieser Leishmanienspezies (wie auch anderer Viannia-Erreger) ist eine hämatogene oder lymphogene Disseminierung, die bei nicht systemisch behandelter kutaner Primärinfektion in ca. 5% der Fälle Monate oder Jahre später zum Auftreten einer mukokutanen Leishmaniose im Nasen-Rachenraum führt. Leishmania brasiliensis wird durch den Stich der Sandmückengattung Lutzomyia übertragen.

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Februar 2018 um 23:18 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.6 ø)

3.655 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: