Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Korbblütler: Unterschied zwischen den Versionen

(typos, stil)
 
(6 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
''Synonyme: Korbblütengewächse, Asterngewächse<br />''
 
''Synonyme: Korbblütengewächse, Asterngewächse<br />''
'''''Latein:''' Asteraceae, Compositae<br />''
+
''Lateinisch: Asteraceae, Compositae<br />''
'''''Englisch:''' composite family''<br />
+
'''''Englisch:''' Asteraceae, Compositae''
  
 
== Definition ==
 
== Definition ==
Die '''Korbblütler''' gehören zur [[Ordnung]] der [[Asterales]] und sind neben den [[Poaceae]] (Süßgräsern) und den [[Orchidaceae]] (Orchideengewächsen) die größte [[Familie]] im [[Pflanze]]nreich. Sie werden in 12 Unterfamilien unterteilt und sind [[kosmopolitisch]] verbreitet, wobei in den tropischen Regenwäldern relativ wenige Arten vorkommen.
+
Die '''Korbblütler''' gehören zur [[Ordnung]] der [[Asterales]] und sind neben den [[Poaceae]] (Süßgräsern) und den [[Orchidaceae]] (Orchideengewächsen) die größte [[Familie]] im [[Pflanze]]nreich. Sie werden in 12 Unterfamilien unterteilt und sind weltweit verbreitet, wobei in den tropischen Regenwäldern relativ wenige Arten vorkommen.
  
 
== Unterfamilien ==
 
== Unterfamilien ==
Zeile 22: Zeile 22:
 
In Mitteleuropa sind jedoch nur Arten aus den Unterfamilien Asteroideae, Cichorioideae und Carduoideae heimisch.
 
In Mitteleuropa sind jedoch nur Arten aus den Unterfamilien Asteroideae, Cichorioideae und Carduoideae heimisch.
  
== [[Morphologie]] ==
+
==Morphologie==
=== [[Habitus]] ===
+
=== Habitus===
* extrem vielgestaltig
+
Der [[Habitus]] der Korbblütler ist extrem vielgestaltig. Sie kommen als [[annuell]]e, ausdauernde [[Kräuter]] oder immergrüne [[Halbsträucher]] und [[Sträucher]] vor. Einige Arten wachsen baumförmig. Wenige Vertreter sind Aufsitzerpflanzen ([[Epiphyt]]en) oder Wasserpflanzen. Einige krautige Arten haben kräftige [[Rhizom]]e oder [[Pfahlwurzel]]n.
* [[annuell]]e/ausdauernde [[Kräuter]] oder immergrüne [[Halbsträucher]] und [[Sträucher]]
+
* einige Arten wachsen baumförmig
+
* wenige sind Aufsitzerpflanzen ([[Epiphyten]]) oder Wasserpflanzen
+
* einige krautige Arten haben kräftige [[Rhizom]]e oder [[Pfahlwurzel]]n
+
  
=== [[Blatt]] ===
+
===Blatt ===
* überwiegend [[wechselständig]], nur bei wenigen [[gegenständig]] oder [[quirlständig]]
+
Das Blatt ist überwiegend [[wechselständig]], nur bei wenigen Arten [[gegenständig]] oder [[quirlständig]]. Es besitzt keine Nebenblätter, ist meistens ungeteilt und der [[Blattgrund]] ist stark verbreitert. Bei vielen Arten ist es mit Milchsaftröhren oder Harzkanälen durchzogen.
* keine Nebenblätter
+
* [[Blattgrund]] stark verbreitert
+
* Blatt meistens ungeteilt
+
* oft mit Milchsaftröhren oder Harzkanälen durchzogen
+
  
=== [[Blüte]] ===
+
===Blüte===
* wenig- bis vielblütige [[Köpfchen]], die von sterilen Hochblatthüllen ([[Involucrum]]) umgeben sind (bei manchen Arten fehlend)
+
Die Blüte besteht aus wenig- bis vielblütigen [[Köpfchen]], die von sterilen Hochblatthüllen ([[Involucrum (Biologie)|Involucrum]]) umgeben sind (bei manchen Arten fehlend). Die Blütenstandachse ist entweder abgeflacht (z.B. Aster), stark gewölbt (z.B. Echinaceae) oder kugelförmig (z.B. Echinops). Im [[Blütenstand]] stehen die Einzelblüten in Achseln kleiner rudimentärer Tragblätter (= [[Streuschuppen]]).
* Blütenstandachse abgeflacht (z.B. Aster), stark gewölbt (z.B. Echinaceae) oder kugelförmig (z.B. Echinops)
+
* im [[Blütenstand]] stehen Einzelblüten in Achseln kleiner rudimentärer Tragblätter (= [[Streuschuppen]])
+
* Zwei Blütentypen: [[Röhrenblüte]]n und [[Zungenblüte]]n
+
* Einzelblüten aus vier jeweils fünfzähligen [[Wirtel]]n
+
* fünf freie [[Kelchblätter]]
+
* fünf [[Kronblätter]] bei meisten Arten verwachsen
+
* Krone [[radiärsymmetrisch]] oder [[zygomorph]]
+
* Antheren (Pollensäcke) zu fester [[Staubblattröhre]] verwachsen
+
  
=== [[Frucht]] ===
+
Eine Blüte besteht aus Einzelblüten, fünf freien [[Kelchblättern]]n, fünf [[Kronblätter]]n, einer Krone, welche [[radiärsymmetrisch]] oder [[zygomorph]] ist und Antheren (Pollensäcke), die zu einer festen [[Staubblattröhre]] verwachsen sind. Es werden zwei Blütentypen unterschieden, [[Röhrenblüte]]n und [[Zungenblüte]]n.
* [[unterständig]]e Nuss, die als [[Achaene]] bezeichnet wird
+
 
 +
===Frucht===
 +
Die Frucht bildet eine [[unterständig]]e Nuss, welche als [[Achaene]] bezeichnet wird.
  
 
== Inhaltstoffe ==
 
== Inhaltstoffe ==
* speichern in unterirdischen Pflanzenteilen anstatt [[Stärke]] [[Inulin]] ([[Polysaccharid]])
+
Korbblütler speichern in unterirdischen Pflanzenteilen anstatt [[Stärke]] [[Inulin]], ein [[Polysaccharid]]. In Samen werden [[Öl]]e eingelagert.
* in Samen werden fette [[Öl]]e eingelagert
+
  
 
== Nutz- und Zierpflanzen ==
 
== Nutz- und Zierpflanzen ==

Aktuelle Version vom 10. Oktober 2018, 17:20 Uhr

Synonyme: Korbblütengewächse, Asterngewächse
Lateinisch: Asteraceae, Compositae
Englisch: Asteraceae, Compositae

1 Definition

Die Korbblütler gehören zur Ordnung der Asterales und sind neben den Poaceae (Süßgräsern) und den Orchidaceae (Orchideengewächsen) die größte Familie im Pflanzenreich. Sie werden in 12 Unterfamilien unterteilt und sind weltweit verbreitet, wobei in den tropischen Regenwäldern relativ wenige Arten vorkommen.

2 Unterfamilien

In Mitteleuropa sind jedoch nur Arten aus den Unterfamilien Asteroideae, Cichorioideae und Carduoideae heimisch.

3 Morphologie

3.1 Habitus

Der Habitus der Korbblütler ist extrem vielgestaltig. Sie kommen als annuelle, ausdauernde Kräuter oder immergrüne Halbsträucher und Sträucher vor. Einige Arten wachsen baumförmig. Wenige Vertreter sind Aufsitzerpflanzen (Epiphyten) oder Wasserpflanzen. Einige krautige Arten haben kräftige Rhizome oder Pfahlwurzeln.

3.2 Blatt

Das Blatt ist überwiegend wechselständig, nur bei wenigen Arten gegenständig oder quirlständig. Es besitzt keine Nebenblätter, ist meistens ungeteilt und der Blattgrund ist stark verbreitert. Bei vielen Arten ist es mit Milchsaftröhren oder Harzkanälen durchzogen.

3.3 Blüte

Die Blüte besteht aus wenig- bis vielblütigen Köpfchen, die von sterilen Hochblatthüllen (Involucrum) umgeben sind (bei manchen Arten fehlend). Die Blütenstandachse ist entweder abgeflacht (z.B. Aster), stark gewölbt (z.B. Echinaceae) oder kugelförmig (z.B. Echinops). Im Blütenstand stehen die Einzelblüten in Achseln kleiner rudimentärer Tragblätter (= Streuschuppen).

Eine Blüte besteht aus Einzelblüten, fünf freien Kelchblätternn, fünf Kronblättern, einer Krone, welche radiärsymmetrisch oder zygomorph ist und Antheren (Pollensäcke), die zu einer festen Staubblattröhre verwachsen sind. Es werden zwei Blütentypen unterschieden, Röhrenblüten und Zungenblüten.

3.4 Frucht

Die Frucht bildet eine unterständige Nuss, welche als Achaene bezeichnet wird.

4 Inhaltstoffe

Korbblütler speichern in unterirdischen Pflanzenteilen anstatt Stärke Inulin, ein Polysaccharid. In Samen werden Öle eingelagert.

5 Nutz- und Zierpflanzen

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Oktober 2018 um 17:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

2.194 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: