Kopfnickerhämatom

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synoynm: Kopfnickergeschwulst
Englisch: sternocleidomastoid hematoma

1 Definition

Das Kopfnickerhämatom ist eine frühkindlich auftretende, fibröse Dysplasie des Musculus sternocleidomastoideus, die zu einem Schiefhals führen kann.

2 Pathogenese

Ursächlich für ein Kopfnickerhämatom ist eine Minderdurchblutung des Muskels bereits vor der Geburt. Ab der zweiten Woche postpartal ist eine derbe, olivenförmige Schwellung im unteren Drittel des Muskels tastbar.

3 Therapie

Das erste Mittel zur Behandlung sollte die Physiotherapie sein. Wird zu spät mit der Therapie begonnen, muss chirurgisch eingegriffen werden.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Kopfnickerh%C3%A4matom&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Kopfnickerh%C3%A4matom

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.5 ø)

5.917 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: