Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kompartiment: Unterschied zwischen den Versionen

K (Änderungen von Benutzer:87.185.251.114 (Beiträge) rückgängig gemacht und letzte Version von Benutzer:195.82.66.147 wiederhergestellt)
(Muskuläre Kompartimente)
Zeile 13: Zeile 13:
 
===Muskuläre Kompartimente===
 
===Muskuläre Kompartimente===
 
Kompartimente der [[Muskulatur]] sind funktionell zusammengehörige [[Skelettmuskel]]n, die von einer gemeinsamen [[Aponeurose]] umgeben sind. Beispiele für solche Kompartimente sind:
 
Kompartimente der [[Muskulatur]] sind funktionell zusammengehörige [[Skelettmuskel]]n, die von einer gemeinsamen [[Aponeurose]] umgeben sind. Beispiele für solche Kompartimente sind:
* [[Flexorenloge]]
+
* [[Flexorenloge]] des Oberschenkels ([[Compartimentum femoris posterius]])
* [[Fibularisloge]]
+
* [[Extensorenloge]] des Oberschenkels ([[Compartimentum femoris anterius]])
 +
* Flexorenloge des Unterschenkels ([[Compartimentum cruris posterius]])
 +
* Extensorenloge des Unterschenkels ([[Compartimentum cruris anterius]])
 +
* [[Fibularisloge]] ([[Compartimentum cruris laterale]])
  
 
===Körperkompartimente===
 
===Körperkompartimente===

Version vom 28. April 2009, 21:54 Uhr

Englisch: compartment

1 Definition

Als Kompartiment bezeichnet man in der Medizin einen gedanklich konstruierten oder räumlich darstellbaren Teilbereich des menschlichen Körpers bzw. seiner Elemente.

2 Arten von Kompartimenten

2.1 Zellkompartimente

Innerhalb der Zelle werden Kompartimente für bestimmte biochemische Prozesse durch intrazelluläre Membranen abgegrenzt. Diese Kompartimente stellen sich als Zellorganellen dar. Dazu gehören unter anderem:

2.2 Muskuläre Kompartimente

Kompartimente der Muskulatur sind funktionell zusammengehörige Skelettmuskeln, die von einer gemeinsamen Aponeurose umgeben sind. Beispiele für solche Kompartimente sind:

2.3 Körperkompartimente

Auch der gesamte Körper kann in Kompartimente aufgeteilt werden, wobei diese Kompartimente keine räumlich abgrenzbaren Strukturen, sondern aus theoretischen Überlegungen heraus entwickelte Konstrukte sind. Zu den Körperkompartimenten zählen zum Beispiel:

Tags: ,

Fachgebiete: Physiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Dezember 2007 um 14:28 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4.31 ø)

68.471 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: