Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kollateralen: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 1: Zeile 1:
 
Kollateralen oder Kollateralgefäße sind Nebenäste von [[Arterien]] oder [[Venen]], die die gleiche Körperregion versorgen ("Ersatzstrombahnen"). Bei einem Verschluss oder einer [[Stenose]] des Hauptgefäßes funktionieren sie als Umgehungs- oder [[Kollateralkreislauf]]. Die Bildung von Kollateralen wird z.B. durch Sauerstoffmangel im Versorgungsgebiet oder Abflusshindernisse getriggert. Sie kann positive  (z.B. nach [[Herzinfarkt|Myokardinfarkt]]) oder negative (z.B. bei [[portaler Hypertonie]]) Auswirkungen haben.
 
Kollateralen oder Kollateralgefäße sind Nebenäste von [[Arterien]] oder [[Venen]], die die gleiche Körperregion versorgen ("Ersatzstrombahnen"). Bei einem Verschluss oder einer [[Stenose]] des Hauptgefäßes funktionieren sie als Umgehungs- oder [[Kollateralkreislauf]]. Die Bildung von Kollateralen wird z.B. durch Sauerstoffmangel im Versorgungsgebiet oder Abflusshindernisse getriggert. Sie kann positive  (z.B. nach [[Herzinfarkt|Myokardinfarkt]]) oder negative (z.B. bei [[portaler Hypertonie]]) Auswirkungen haben.
  
In der [[Neurologie]] werden auch parallel verlaufende Aussprossungen von Nervenbahnen ([[Axone]]) als Kollateralen bezeichnet.
+
In der [[Neurologie]] werden auch parallel verlaufende Aussprossungen von Nervenbahnen ([[Axon|Axone]]) als Kollateralen bezeichnet.

Version vom 23. November 2003, 18:40 Uhr

Kollateralen oder Kollateralgefäße sind Nebenäste von Arterien oder Venen, die die gleiche Körperregion versorgen ("Ersatzstrombahnen"). Bei einem Verschluss oder einer Stenose des Hauptgefäßes funktionieren sie als Umgehungs- oder Kollateralkreislauf. Die Bildung von Kollateralen wird z.B. durch Sauerstoffmangel im Versorgungsgebiet oder Abflusshindernisse getriggert. Sie kann positive (z.B. nach Myokardinfarkt) oder negative (z.B. bei portaler Hypertonie) Auswirkungen haben.

In der Neurologie werden auch parallel verlaufende Aussprossungen von Nervenbahnen (Axone) als Kollateralen bezeichnet.

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Mai 2004 um 02:16 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

1.896 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: