Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kohlendioxidintoxikation

(Weitergeleitet von Kohlendioxidvergiftung)

Synonyme: Kohlendioxidvergiftung, CO2-Intoxikation
Englisch: carbon dioxide intoxication

1 Definition

Eine Kohlendioxidintoxikation ist eine Vergiftung (Intoxikation), die durch das Einatmen von Kohlendioxid in einer unphysiologisch großen Menge entsteht.

2 Ursachen

Kohlendioxid ist schwerer als Sauerstoff. In Räumen, in denen - z.B. durch organische Abbauprozesse - viel CO2 entsteht, sammelt es sich am Boden an und verdrängt den Sauerstoff. Typische Orte mit einem erhöhtem Kohlendioxidgehalt in der Luft sind Weinkeller, Höhlen, Brunnenschächte oder landwirtschaftliche Silos.

3 Klinik

Die Hauptgefahr einer Kohlendioxidvergiftung ist die CO2-Narkose infolge der zu hohen CO2-Konzentration im Blut. Bei Konzentrationen > 5 % in der Umgebungsluft kann Bewusstlosigkeit ohne vorherige Luftnot eintreten.[1]

4 Symptome

Bei einer Kohlendioxidintoxikation können u.a. folgende unspezifische Symptome auftreten:

5 Therapie

Die Therapie besteht in einer schnellstmöglichen Rettung und Bergung der betroffenen Person aus dem Gefahrenbereich, um ihr Frischluft zuführen zu können. Bewusstlose Patienten werden anschließend direkt in die stabile Seitenlage gelegt. Ist keine Atmung feststellbar, wird sofort mit der Reanimation begonnen.

Vorsicht: Bei Auffinden eines Patienten mit einer Kohlendioxidintoxikation ist stets auf den Selbstschutz zu achten. Eine Rettung und Bergung erfolgt nur durch Fachpersonal.

6 Quellen

  1. Pubchem > Carbon Dioxide (Compound) > Health Hazard, abgerufen 24.03.2019

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

9.198 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: