Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kinking: Unterschied zwischen den Versionen

 
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Ätiologie==
 
==Ätiologie==
Das Kinking entsteht an [[arteriosklerotisch]] Veränderten Regionen der Blutgefäße, die sich im Alter verlängern können ([[Elongation]]).
+
Das Kinking entsteht an [[arteriosklerotisch]] veränderten Regionen der Blutgefäße, die sich im Alter verlängern können ([[Elongation]]).
  
 
==Folgen==
 
==Folgen==

Aktuelle Version vom 14. März 2015, 15:08 Uhr

1 Definition

Als Kinking bezeichnet man in der Medizin Knick- bzw. Schleifenbildungen von Blutgefäßen oder Gefäßprothesen.

2 Ätiologie

Das Kinking entsteht an arteriosklerotisch veränderten Regionen der Blutgefäße, die sich im Alter verlängern können (Elongation).

3 Folgen

In den meisten Fällen ist das Kinking harmlos. An besonderen anatomischen Regionen kann eine Knickbildung allerdings zu einer Stenose führen.

Tags:

Fachgebiete: Angiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2.5 ø)

23.835 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: