Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Katzenschrei-Syndrom: Unterschied zwischen den Versionen

(Klinik)
Zeile 17: Zeile 17:
 
* [[Retrognathie]]
 
* [[Retrognathie]]
 
* Fehlbildungen an [[Herz]] und [[Kehlkopf]]
 
* Fehlbildungen an [[Herz]] und [[Kehlkopf]]
 +
* [[Muskelhypotonie]]
  
 
Betroffene haben eine kurze Lebenserwartung. Es kommt zu einer körperlichen und geistigen [[Retardierung]] (Entwicklungsverzögerung).
 
Betroffene haben eine kurze Lebenserwartung. Es kommt zu einer körperlichen und geistigen [[Retardierung]] (Entwicklungsverzögerung).

Version vom 18. Dezember 2009, 20:02 Uhr

Synonym: Cri-du-chat-Syndrom, Partielle Monosomie 5p

1 Definition

Das Katzenschrei-Syndrom ist eine durch Chromosomenaberration hervorgerufene Erbkrankheit.

2 Ursache

Die Ursache ist eine Deletion am kurzen Arm von Chromosom 5. Sie tritt in einer Häufigkeit von 1 : 40.000 auf. Der Verlust hat keinen Kausalzusammenhang mit Alter, Tätigkeiten oder dem Verhalten der Mutter.

3 Klinik

Neugeborene schreien katzenartig und weisen eine Reihe von Fehlbildungen auf.

Es kommt unter anderem zu:

Betroffene haben eine kurze Lebenserwartung. Es kommt zu einer körperlichen und geistigen Retardierung (Entwicklungsverzögerung).

4 Diagnose

Die Diagnose erfolgt über eine Chromosomenanalyse nach Erstellung eines Karyogramms.

5 Therapie

Eine kausale Therapie gibt es nicht. Therapiemöglichkeiten bestehen in Form von Frühförderung, Krankengymnastik, Ergotherapie und Logopädie.

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Juli 2017 um 23:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (2.89 ø)

90.089 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: