Karotidynie

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Karotidodynie, Carotidodynie, Carotitis dolorosa, Fay-Syndrom

1 Definition

Als Karotidynie wird ein ausstrahlender Schmerz durch Druck auf die Arteria carotis oder die Karotisgabel (Karotisbifurkation) bezeichnet. Der Erstbeschreiber war Fay (1927).

2 Hintergrund

Nach der aktuellen ICHD-Klassifikation (ICHD 3-beta) handelt es sich bei der Karotidynie um eine eigenständige Erkrankung aus der Gruppe der vaskulär bedingten Kopfschmerzen. Die Karotidynie kann aber auch bei Vorliegen eines überlangen Processus styloideus ossis temporalis Teil des Eagle-Syndroms sein. Der Begriff wird in der Literatur häufig undifferenziert verwendet.

3 Symptome

Einseitige Druckempfindlichkeit im Bifurkationsbereich, Gesichts- oder Wangenschmerz bei Druck auf die A. carotis, auch ausstrahlend in Augen- und Ohrregion, oft Schwellung oder verstärkte Pulsationen.

4 Differentialdiagnose

5 Diagnostik

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Karotidynie&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Karotidynie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

5.734 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: