Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Körpergröße: Unterschied zwischen den Versionen

 
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Körpergröße''' ist ein einfaches [[biometrisches]] Merkmal, das normalerweise in [[Zentimeter]]n (cm) angegeben wird. Die Größe eines Menschen ist genetisch determiniert, kann aber durch Umwelteinflüsse (z.B. Ernährung, Krankheiten) zum Teil erheblich modifiziert werden.  
+
Die '''Körpergröße''' ist ein einfaches [[Biometrie|biometrisches]] Merkmal, das normalerweise in [[Zentimeter]]n (cm) angegeben wird. Die Größe eines Menschen ist genetisch determiniert, kann aber durch Umwelteinflüsse (z.B. Ernährung, Krankheiten) zum Teil erheblich modifiziert werden.  
  
 
Zur Beurteilung der Körpergröße setzt man so genannte [[Wachstumskurve]]n bzw. [[Somatogramm]]e ein. Sie werden durch systematische Messungen der Körpergröße in verschiedenen Vergleichskollektiven (Altersgruppen) entwickelt.
 
Zur Beurteilung der Körpergröße setzt man so genannte [[Wachstumskurve]]n bzw. [[Somatogramm]]e ein. Sie werden durch systematische Messungen der Körpergröße in verschiedenen Vergleichskollektiven (Altersgruppen) entwickelt.
  
 
Eine verminderte Körpergröße bezeichnet man als Klein- oder [[Minderwuchs]], eine deutlich über der Norm liegende Größe als [[Riesenwuchs]]. Minderwuchs liegt vor, wenn die Körpergröße unterhalb der 3. [[Perzentile]] liegt, d.h. 97% der gleichen Altersgruppe größer sind. Von einem Riesenwuchs spricht man bei einer Körpergröße oberhalb der 97. Perzentile, d.h. wenn 97% der gleichen Altersgruppe kleiner sind.
 
Eine verminderte Körpergröße bezeichnet man als Klein- oder [[Minderwuchs]], eine deutlich über der Norm liegende Größe als [[Riesenwuchs]]. Minderwuchs liegt vor, wenn die Körpergröße unterhalb der 3. [[Perzentile]] liegt, d.h. 97% der gleichen Altersgruppe größer sind. Von einem Riesenwuchs spricht man bei einer Körpergröße oberhalb der 97. Perzentile, d.h. wenn 97% der gleichen Altersgruppe kleiner sind.

Version vom 24. Mai 2004, 11:27 Uhr

Die Körpergröße ist ein einfaches biometrisches Merkmal, das normalerweise in Zentimetern (cm) angegeben wird. Die Größe eines Menschen ist genetisch determiniert, kann aber durch Umwelteinflüsse (z.B. Ernährung, Krankheiten) zum Teil erheblich modifiziert werden.

Zur Beurteilung der Körpergröße setzt man so genannte Wachstumskurven bzw. Somatogramme ein. Sie werden durch systematische Messungen der Körpergröße in verschiedenen Vergleichskollektiven (Altersgruppen) entwickelt.

Eine verminderte Körpergröße bezeichnet man als Klein- oder Minderwuchs, eine deutlich über der Norm liegende Größe als Riesenwuchs. Minderwuchs liegt vor, wenn die Körpergröße unterhalb der 3. Perzentile liegt, d.h. 97% der gleichen Altersgruppe größer sind. Von einem Riesenwuchs spricht man bei einer Körpergröße oberhalb der 97. Perzentile, d.h. wenn 97% der gleichen Altersgruppe kleiner sind.

Diese Seite wurde zuletzt am 2. September 2007 um 11:07 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

13.804 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: