Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Isopren

Version vom 22. November 2010, 15:44 Uhr von Sebastian Merz (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Synonym: 2-Methylbuta-1,3-dien

1 Definition

Isopren ist ein ungesättigter Kohlenwasserstoff und Ausgangspunkt für eine Vielzahl von wichtigen Naturstoffen. Es besteht aus fünf Kohlenstoffatomen.

2 Synthese

Isopren ist ein Derivat von 1,3-Butadien und wird aus Ethen und Propen, welche zu 2-Methylbuten reagieren und anschließender Dehydrierung synthetisiert.

3 Medizinische Bedeutung

Isopren ist der Ausgangsstoff für die Synthese von vielen wichtigen Naturstoffen, den Isoprenoiden. Dazu gehören unter anderem die Steroide und die Terpene. Da alle Isprorenoide Polymerisationsprodukte von Isopren sind bestehen sie immer aus einem ganzzahligen Vielfachen von 5 C-Atomen (sog. Isoprenregel).

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (2 ø)

22.909 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: