Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Intimchirurgie: Unterschied zwischen den Versionen

(...bei der Frau)
Zeile 12: Zeile 12:
 
* [[Vaginalstraffung]]
 
* [[Vaginalstraffung]]
 
* [[Klitorisverlegung]], Straffung der Klitorishaut
 
* [[Klitorisverlegung]], Straffung der Klitorishaut
* [[Hymenoplastik]]
+
* [[Hymenrekonstruktion]]
 
* [[G-Punkt-Intensivierung]]
 
* [[G-Punkt-Intensivierung]]
  

Version vom 10. November 2020, 21:01 Uhr

Synonym: ästhetische Genitalchirurgie

1 Definition

Intimchirurgie ist ein Sammelbegriff für operative Eingriffe im Genitalbereich, die vor allem aus ästhetischer Motivation bzw. im Rahmen der Selbstoptimierung durchgeführt werden. Die Intimchirurgie ist ein Teilgebiet der ästhetischen Chirurgie.

2 Hintergrund

Die Vorstellung vom "Idealkörper" ist einer ständigen Veränderung durch soziokulturelle Entwicklungen unterworfen. Durch die universelle Verfügbarkeit von Pornographie werden Schönheitsideale zunehmend auch auf den Intimbereich projiziert. Daraus ergibt sich der Wunsch, den eigenen Genitalbereich der wahrgenommenen Norm anzupassen. Durch Veränderungen der genitalen Anatomie, z.B. nach Geburten, ist selten auch ein nachlassendes sexuelles Empfinden möglich. Die gestiegene Nachfrage nach genitalverändernden Eingriffen wird durch ein entsprechendes medizinisches Angebot aus verschiedenen Fachgebieten befriedigt.

3 Intimchirurgische Eingriffe

3.1 ...bei der Frau

3.2 ...beim Mann

Diese Seite wurde zuletzt am 23. November 2020 um 16:31 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

348 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: