Intestinale Angiodysplasie

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Definition

Als intestinale Angiodysplasie bezeichnet man eine mukös oder submukös gelegene Gefäßüberschußbildung, welche sich auf das gesamte Intestinum erstrecken kann.

Die Angiodysplasie ist oft symptomlos. Hauptsächlich wird sie symptomatisch durch akute oder chronische gastrointestinale Blutungen. Die Angiodysplasie gehört zusammen mit der Divertikulose zu den häufigsten Ursachen von Darmblutungen im Erwachsenenalter.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Intestinale_Angiodysplasie&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Intestinale_Angiodysplasie

Fachgebiete: Gastroenterologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

26.480 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: