Intertriginös

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

von lateinisch: inter - zwischen; trigon - Dreieck
Englisch: intertriginous

1 Definition

Als intertriginös bezeichnet man Areale der Körperoberfläche, wo sich gegenüberliegende Hautflächen berühren. Intertriginöse Bereiche findet man beim Menschen unter anderem in der Achselhöhle, in der Leistenregion, in der Gesäßspalte (Rima ani) oder unter der weiblichen Brust (Mamma).

Bei adipösen Patienten stellen auch die tiefen Falten der Bauchdecke zwischen den "Speckrollen" intertriginöse Areale dar.

2 Klinik

Intertriginöse Hautbereiche sind besonders anfällig für Hautinfektionen, da es durch Schweißeinwirkung und Reibung leicht zu einer Mazeration bzw. Erosion der obersten Hautschichten kommen kann. Das Keratin quillt auf und erleichert Erregern den Eintritt.

siehe auch: Intertrigo

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Intertrigin%C3%B6s&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Intertrigin%C3%B6s

Fachgebiete: Anatomie, Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4.25 ø)

35.395 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: