Interleukin-13

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Interleukin-13, kurz IL-13, ist ein Zytokin. Es hat verschiedene Funktionen im Immunsystem und hat strukturelle und funktionelle Gemeinsamkeiten mit Interleukin-4.

2 Genetik

Interleukin-13 wird durch das Gen IL13 kodiert, das sich mit einer Länge von ca. 1.400 Basenpaaren auf Chromosom 5 in Position 5q31 befindet.

3 Funktion

IL-13 ist als Botenstoff an Prozessen des Immunsystems beteiligt, insbesondere an der Auslösung allergischer Reaktionen. So steht IL-13 im Verdacht, der Hauptmediator für die Auslösung von Asthmaanfällen zu sein.

Auf Zellebene ist IL-13 dabei ein Mediator der humoralen Immunreaktion (Antikörperproduktion durch B-Zellen). Dabei wird es von TH2-Helfer-Zellen produziert und stimuliert die Differenzierung von B-Lymphozyten. Interleukin-13 inhibiert darüber hinaus die Aktivierung von Makrophagen und induziert Matrix-Metallo-Proteinasen des Respirationstrakts.

4 Therapie

Interleukin-13 und Interleukin-4 können bei Typ-1-Allergien über Dupilumab blockiert werden. Hierbei handelt es sich um einen monoklonalen Antikörper, der gegen die α-Kette dieser Interleukine gerichtet ist.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Interleukin-13&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Interleukin-13

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

2.183 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: