Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Inhibin

Version vom 26. Februar 2004, 00:49 Uhr von 80.141.93.192 (Diskussion)

Synonym: Follikulostatin

Inhibin ist ein Proteohormon, das in den Granulosazellen des Ovars und den Sertoli-Zellen des Hodens gebildet wird. Seine Wirkung besteht in der Hemmung der FSH-Freisetzung, ohne die LH-Sekretion zu beeinflussen. Auf diesem Wege trägt es, unterstützt von Östradiol, während des Menstruationszyklus zu Ausbildung der LH-Peaks bei.

Es spielt auch in der embryonalen Geschlechtsdifferenzierung eine wichtige Rolle, indem es die Rückbildung der Müller'schen Gänge beim männlichen Embryo fördert.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Februar 2004 um 00:49 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.5 ø)

47.175 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: