Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hypermetropie: Unterschied zwischen den Versionen

 
(12 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Synonym: hyperopie, Weitsichtigkeit <br>
+
{{stubs}}
 +
 
 +
''Synonyme: Hyperopie, Weitsichtigkeit, Übersichtigkeit <br>
 
'''''Englisch''': hypermetropia
 
'''''Englisch''': hypermetropia
  
 
== Definition ==
 
== Definition ==
Hypermetropie ist Weitsichtigkeit, die durch einen Brechungsfehler des Auges entsteht. Die Patienten sehen gut in die Weite, jedoch nah schlecht.
+
'''Hypermetropie''' und '''Hyperopie''' sind medizinische Fachbegriff für Weitsichtigkeit. Sie resultiert aus zu schwach brechenden Medien ([[Brechwerthyperopie]]) oder einem zu kurzen [[Augapfel]]  ([[Achsenhyperopie]], Längenhyperopie).
Im höherem Lebensalter gibt es eine Tendenz zur Altersweitsichtigkeit ([[Presbyopie]]).
+
 
 +
* [[ICD10]]-Code: H52.0
 +
 
 +
==Auswirkungen==
 +
Eine Hyperopie bewirkt unscharfes Sehen, abhängig von der möglichen [[Akkommodation]] des Auges. Ein junges Auge kann i.d.R. durch Akkommodation seine Fehlsichtigkeit ausgleichen. Die physiologische Weitsichtigkeit in höherem Lebensalter nennt man [[Presbyopie]] (Volksmund : Altersweitsichtigkeit).
 
[[Fachgebiet:Augenheilkunde]]
 
[[Fachgebiet:Augenheilkunde]]
 +
[[Tag:Fehlsichtigkeit]]

Aktuelle Version vom 25. Februar 2018, 00:21 Uhr

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonyme: Hyperopie, Weitsichtigkeit, Übersichtigkeit
Englisch: hypermetropia

1 Definition

Hypermetropie und Hyperopie sind medizinische Fachbegriff für Weitsichtigkeit. Sie resultiert aus zu schwach brechenden Medien (Brechwerthyperopie) oder einem zu kurzen Augapfel (Achsenhyperopie, Längenhyperopie).

2 Auswirkungen

Eine Hyperopie bewirkt unscharfes Sehen, abhängig von der möglichen Akkommodation des Auges. Ein junges Auge kann i.d.R. durch Akkommodation seine Fehlsichtigkeit ausgleichen. Die physiologische Weitsichtigkeit in höherem Lebensalter nennt man Presbyopie (Volksmund : Altersweitsichtigkeit).

Fachgebiete: Augenheilkunde

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (1.77 ø)

49.128 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: