Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hypermenorrhö: Unterschied zwischen den Versionen

 
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
==Folgen==
 
==Folgen==
Nicht selten führt der Blutverlust zu [[Müdigkeit]] und [[Eisenmangel]] mit hypochromen, mikrozytären [[Erythrozyt]]en.
+
Nicht selten führt der Blutverlust zu [[Müdigkeit]] und einer [[Eisenmangelanämie]] mit [[hypochrom]]en, mikrozytären [[Erythrozyt]]en.
  
 
==Diagnostik==
 
==Diagnostik==

Aktuelle Version vom 17. April 2013, 11:29 Uhr

Synonym: Hypermenorrhoe
Englisch: hypermenorrhea

1 Definition

Die Hypermenorrhö ist eine zu starke Menstruationsblutung. Der Blutverlust beträgt mehr als 80 ml. Die Frau benötigt mehr als 5 Vorlagen bzw. Tampons pro Tag. Im Rahmen einer Hypermenorrhö kann es zum Abgang von Koageln kommen.

2 Folgen

Nicht selten führt der Blutverlust zu Müdigkeit und einer Eisenmangelanämie mit hypochromen, mikrozytären Erythrozyten.

3 Diagnostik

Die Hypermenorrhö ist ein Hinweis auf das Vorliegen einer Zyklusanomalie.

Weitere Informationen siehe: Menorrhagie

Diese Seite wurde zuletzt am 17. April 2013 um 11:29 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.6 ø)

44.691 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: