Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hornhauttrübung

Version vom 20. Januar 2021, 01:06 Uhr von Hedieh Kheirkhah (Diskussion | Beiträge)

1 Definition

Als Hornhauttrübung bezeichnet man eine Verminderung der physiologischen Transparenz der Kornea. Sie kann von einer kaum wahrnehmbaren Trübung bis zu einer weißen, nahezu opaken Hornhaut reichen.

2 Ursachen

Die Ursachen für Hornhauttrübungen sind vielfältig. Mögliche Ursachen sind u.a.:

3 Symptome

Die Untersuchung erfolgt mit der Spaltlampe. Bei einem Hornhautödem erscheint die Kornea matt bis weißgrau getrübt. Hornhautnarben sind weiß oder weiß-grau und verzerren die Oberflächenspiegelung.

4 Therapie

Die Therapie ist abhängig von der Ursache. Leichte Trübungen sind in der Regel reversibel. Hornhautnarben können nur operativ beseitigt werden. Bei hochgradiger Visusverschlechterung ist unter Umständen eine Hornhauttransplantation notwendig.

Fachgebiete: Augenheilkunde

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Januar 2021 um 12:08 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

25.567 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: