Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hinton-Test

Version vom 22. November 2016, 15:38 Uhr von Nicht mehr aktiv :-( (Diskussion | Beiträge)

1 Definition

Der Hinton-Test ist ein bildgebendes Verfahren zur Bestimmung der Kolontransitzeit (Kolon-Passagezeit). Der Test zählt zu den Verfahren der gastroenterologischen Funktionsdiagnostik und gibt Aufschluss über die Transportfunktion des Darms.

2 Indikation

Der Hinton-Test ist keine Vorsorgeuntersuchung.

3 Durchführung und Auswertung

Der Patient nimmt über 6 Tage hinweg einen röntgendichten Marker in Kapselform ein. Am 4. und am 7. Tag erfolgt eine Abdomenübersichtsaufnahme im Liegen oder Stehen. Der Bauchraum wird zur Auswertung in drei Regionen eingeteilt: rechtes Hemikolon, linkes Hemikolon und Rektosigmoid. Die Anzahl der vorhandenen Marker wird bestimmt und die Gesamttransitzeit und Teiltransitzeit in den einzelnen Abschnitten kann durch folgende Formel ermittelt werden:

Ausgezählte Marker x 1,2 = Passagezeit (in h)

Der Test wird als pathologisch beurteilt bei mehr als 20 % verbliebenen Markern. Eine Verteilung im gesamten Kolonrahmen gilt als Hinweis auf eine Kolontransitstörung mit Hypomotilität, eine Verteilung im linken Hemikolon/Rektosigmoid gilt als Hinweis auf eine anorektale Obstruktion.

4 Quellen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

8.670 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: